Zahngesundheit in der Grundschule „MUTIG“

25. Januar 2017 at 8:06

Zahngesundheit

„Zahnbürste tanzt in meinem Mund, halt die Zähne mir gesund.“ Diesen Ohrwurm aus dem Zahnputzlied nahmen sicherlich alle Kinder der ersten Klasse der Grundschule „MUTIG“ am 11.01.2017 mit nach Hause. Denn an diesem Tag, stand die Zahngesundheit an erster Stelle. Unterstützt wurde die Klasse durch die Zahnärztin, Maria Westphal, sowie den Zahnarzthelferinnen, Anja Fritsche und Julia Bieler. Für das Thema war eine spannende Stationsarbeit geplant. Doch bevor es praktisch wurde, musste zunächst der Zahnaufbau geklärt werden. Wie sieht so ein Zahn überhaupt aus und wie heißen seine Bestandteile? Schnell stellten die Schüler/innen fest, dass der Zahn Ähnlichkeiten mit einem Baum hat. Denn sowie Zahn, als auch Baum haben beide eine Wurzel, welche in der Regeln nicht sichtbar ist. Die Wurzel versorgt Zahn und Baum mit wichtigen Nährstoffen. Gäbe es keine Wurzel, so würden der Baum und auch der Zahn umkippen oder herausfallen, wie bei den Milchzähnen. Weiterhin wurde geklärt, was es für verschiedene Zähne gibt, wo sie sich im Mund befinden und welche Aufgabe sie haben. Die Stationsarbeit gliederte sich in drei Teile. In der ersten Station, geleitet von Maria Westphal, durften die Kinder selbst einmal in die Rolle eines Zahnarztes bzw. einer Zahnärztin schlüpfen. Verschiedenes Material und ausgewählte Geräte wurden dazu bereit gelegt und vorher von der Zahnärztin erklärt. Jedes Schulkind erhielt einen Mundschutz und einen Spiegel. Dann durften sie die Zähne ihrer Mitschüler/innen mal genau unter die Lupe nehmen und die übriggebliebenen Milchzähne zählen. Der zweite Teil der Stationsarbeit beschäftigte sich mit dem Thema: Was meinen Zähnen gut tut und was nicht. Dafür sortierten die Kinder gemeinsam mit Julia Bieler allerhand Lebensmittel, welche die Zähne gesund erhalten und welche Karies verursachen. In der letzten Station ging es dann an das Zähneputzen. Anja Fritsche überprüfte zunächst das Zahnputzwissen der Schüler/innen. Anschließend wurde zusammen mit einem Zahnputzlied die vorher gelernte KAI-Methode (KAI= Kauflächen, Außenflächen, Innenflächen) fleißig geübt. Abschließend wurden alle übrigen Fragen der Kinder von der Zahnärztin beantwortet. Den Erstklässler/innen gingen die drei Stunden mit dem Zahnarztteam viel zu schnell vorbei. Die erste Klasse der Grundschule „MUTIG“ bedankt sich nochmal vielmals für den tollen Besuch und hofft auf ein Wiedersehen!